Pflanzenkläranlagen AQUANT-dsm und ibs - Baureihe

Alle Anlagen auch stromlos lieferbar!

Die Baureihen AQUANT-dsm und AQUANT-ibs sind speziell für die natürliche Reinigung von häuslichem Abwasser entwickelt worden und sind bauaufsichtlich zugelassen.

AQUANT-dsm Pflanzenkläranlage nach dem Einbau ...

AQUANT-Pflanzenkläranlage nach dem Einbau im 2. Betriebsjahr, vollbiologische Kläranlage und gestalterisches Element im Garten

... und im 2. Betriebsjahr: Vollbiologische Kläranlage und ein gestalterisches Element im Garten!

Aufbau und Funktion der AQUANT-Systeme

ibs Prinzipskizze

Prinzipdarstellung dsm-Baureihe bis 48 Einwohner (und größer)

Prinzipdarstellung ibs-Baureihe bis 8 Einwohner

Häusliches Abwasser wird zunächst in einer Vorklärung (Mehrkammergrube) von absetzbaren Bestandteilen befreit und fließt dann in die Pflanzenkläranlage. Dort durchsickert es den von Schilfpflanzen durchwurzelten und mit Mikroorganismen angereicherten Sand und Kies in vertikaler Richtung und wird dabei gereinigt. Nach ein bis mehreren Tagen verlässt vollbiologisch gereinigtes und weitestgehend von Keimen befreites Wasser die Anlage, das im Normalfall in einen Kanal, Bach oder Fluss geleitet oder versickert werden kann.

Schilfpflanzen bilden im Filter bis zu mehrere Zentimeter dicke, schnell wachsende Fortsätze, die so genannten Rhizome, die ständig neu gebildet werden, den Sand und Kies durchwühlen und nach mehreren Jahren absterben. Dadurch entstehen in der Pflanzenkläranlage immer wieder neue Hohlräume. Durch diese speziellen Fähigkeiten der Schilfpflanzen entsteht ein perfekter Lebensraum für Mikroorganismen. Die Verschmutzung des häuslichen Abwassers besteht aus energiereichen organischen Verbindungen, die von diesen Mikroorganismen als Nahrung genutzt und somit abgebaut werden.

Die eigentliche Reinigungsleistung vollbringen die Mikroorganismen, durch die Schilfpflanzen werden die dafür notwendigen Lebensbedingungen geschaffen - ein perfektes Team also!

Um den Reinigungseffekt zu intensivieren, haben wir eine Bypassleitung ("kleine Rezirkulation") eingebaut. Über diese wird bei jedem Abpumpvorgang ein kleiner Teil des gereinigten Abwassers wieder in den Zulaufschacht gepumpt. Abgeschwemmte Mikroorganismen gelangen somit immer wieder neu in die obersten, aktivsten Sandschichten. Die Anlage arbeitet dadurch stabiler und kann bestimmten Betriebszuständen und zukünftigen höheren Reinigungsanforderungen nachträglich angepasst werden.

AQUANT-Pflanzenkläranlage als gestalterisches Element im Garten